Implantat Beschichtungsprozess

Funktionelle Oberflächen und Biokompatibilität:
Neue biokompatible bioaktive Beschichtungen für PEEK-Implantate

Motivation

Kunststoff-Implantate aus Polyetheretherketon (PEEK) dienen als Ersatz der Bandscheiben bei Wirbelsäulenerkrankungen. Eine neuartige bioaktive Beschichtung soll ein verbessertes Einwachsen des Implantats in die Wirbelsäule bewirken. Durch Verwendung der Methode Atomlagenabscheidung (ALD), welche ein präzises Auftragen von Schichten auch auf komplexe Geometrien erlaubt, werden alle Flächen des Implantats bioaktiv wirksam sein.

Ziele

Ziel ist die Evaluierung von unterschiedlichen Schichtmaterialien, welche mit ALD aufgebracht werden. Umfangreiche Untersuchungen der chemischen und biologischen Eigenschaften der Oberflächen werden z.B. mit folgenden Methoden durchgeführt: Oberflächenanalytik, Zytotoxizität, Wachstumstests mit Osteoblasten.

Ausblick

Dieses Projekt ist ein Kooperationsprojekt von HFU, ORTHOBION GmbH und der Universität Tübingen.
Am Ende des Projekts soll die industrielle Fertigung darstellbar sein.


Quelle: http://orthocontor.com/cages/

Kontakt

Prof. Dr. Volker Bucher
Hochschule Furtwangen
Institut für Mikrosystemtechnik
Tel. 07720 307 4748
buv(at)hs-furtwangen.de