Startseite


CoHMed – Connected Health in Medical Mountains

Eine Innovations- und Transferpartnerschaft der Hochschule Furtwangen

Starke Fachhochschulen – Impuls für die Region

Die Hochschule Furtwangen ist eine von nur zehn Hochschulen in Deutschland, die eine Förderung im Rahmen des Förderprogramms „Starke Fachhochschulen – Impuls für die Region“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erhalten hat.

Mit dem Projekt CoHMed wird die Medizintechnik-Forschung innerhalb von vier Jahren mit rund 6 Millionen Euro gefördert. Ziel ist es, die regionalen Unternehmen bei der Entwicklung zukunftsfähiger Produkte zu unterstützen und den Forschungs- und Wissenschaftsstandort zu stärken.

CoHMed in Zahlen

4 Jahre Projektlaufzeit ab 2017
6 Millionen Euro (gerundet) Fördersumme
10 beteiligte Professorinnen und Professoren in den laufenden Projekten
15 Industrie-Partner in den laufenden Projekten
Weitere Partner kommen in den Ausschreibungsrunden 2017 und 2018 hinzu.

Hochschule Furtwangen

Die Hochschule Furtwangen mit ihren Standorten Furtwangen, Schwenningen und Tuttlingen gehört zu den größten und forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Medizintechnik, Medizin und Gesundheit sind seit vielen Jahren erfolgreiche und etablierte Forschungsschwerpunkte. Die enge Verbindung der HFU mit der Medizintechnikbranche zeigt sich in besonderem Maße mit der Einrichtung des Hochschulcampus Tuttlingen, der 2009 eröffnet wurde und in einem bundesweit einmaligen Public-Private-Partnership Modell von den regionalen Medizintechnikunternehmen mit gefördert wird.